24. August: Sag Nein zu Milch – zweiter Infostand am Kleinen Willy-Brandt-Platz

Am 24. August 2013 fand unser zweiter Infostand als Teil der Kampagne “Sag Nein zu Milch” statt. Hier sind wir erneut mit zahlreichen interessierten Passant*innen ins Gespräch rund um das Thema Milch und Tierrechte gekommen. Vielen war nicht klar, welches Leid die Milchindustrie den Kühen und Kälbern antut und wie sie mit der Fleischindustrie verzahnt ist. So informierten wir etwa darüber, dass Kühe in der Milchindustrie dauerhaft künstlich zwangsbefruchtet werden und dass ihnen ihre Kälber direkt nach der Geburt weggenommen werden, während diese alsbald im Schlachthof enden. Und das nur, damit wir die Milch der Kühe trinken können, die eigentlich für die Kälber bestimmt ist. Wir räumten zudem mit dem Mythos auf, Milch anderer Spezies zu trinken wäre notwendig für die Gesundheit und überzeugten mit selbstgebackenen veganen Kuchen die Passant*innen davon, dass man sehr gut ohne Milch und Eier schlemmen kann. In vielen Diskussionen haben wir auch unseren Standpunkt klar gemacht, dass wir über diese Kampagne hinaus generell die Ausbeutung nichtmenschlicher Tiere durch den Menschen ablehnen und uns für eine Gesellschaft einsetzen, in der die Bedürfnisse aller Tiere nach Leben und Freiheit respektiert werden.

Alle, die nun Lust auf eigenen Aktivismus bekommen haben, sollen sich gerne jeder Zeit bei uns melden. Unterstützen könnt ihr die Kampagne außerdem, indem ihr die hier ausdruckt und in der Stadt verklebt.

Sag Nein Zu Milch Kampagnenseite (für Aktive)
Sag Nein Zu Milch Informationsseite (für Passant_innen)
Sag Nein Zu Milch Kampagne auf Facebook

20130824 142609

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*