21.-23. Juni: Tiertötungs”kunst” – Hermann Nitsch in Leipzig

Quelle: change.org

Am Wochenende vom 21. bis 23. Juni führt Hermann Nitsch das “Orgien Mysterien Theater” als “Drei-Tages-Spiel” im Centraltheater/Schauspielhaus auf. Im Zentrum steht die “Kunstaktion” am Samstag, bei der mehrere Tiere auf der Bühne ausgeweidet werden. Die Amateur-Akteure, die sich in den letzten Wochen melden konnten und proben mussten, suhlen sich im Blut, lecken an den Hoden und nehmen Handlungen an den Tieren vor. Aufgrund des Tierschutzgesetzes dürfen die Tiere nicht auf der Bühne getötet werden, wie eigentlich vorgesehen.

Petition gegen die Aufführung in Leipzig
“Leipzig protestiert gegen Hermann Nitsch” auf Facebook

Ein Bündnis ruft zu Protesten am. 22. Juni vor dem Centraltheater/Schauspielhaus (Bosestraße 1) auf.

Was du tun kannst:
– denkt euch mit Freunden kreative Aktionen aus und protestiert auf eure Weise gegen das “Tötungsspektakel”
– nehmt an den Kundgebungen während des Wochenendes teil
– unterzeichnet die Petition
– sagt den Leuten im Centraltheater/Schauspielhaus eure Meinung: besucherservice@schauspiel-leipzig.de; intendanz@schauspiel-leipzig.de; presse@schauspiel-leipzig.de; oeffentlichkeitsarbeit@schauspiel-leipzig.de; dramaturgie@schauspiel-leipzig.de; uwe.altmann@schauspiel-leipzig.de; kbb@schauspiel-leipzig.de; info@skala-leipzig.de; info@spinnwerk-leipzig.de;technische.direktion@schauspiel-leipzig.de; verwaltung@schauspiel-leipzig.de; guillaume.paoli@schauspiel-leipzig.de; presse@schauspiel-leipzig.de; uwe.altmann@schauspiel-leipzig.de

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*